Ersatz Kälteanlage Emmi Kirchberg

Am Standort Emmi in Kirchberg werden jährlich über 20'000 Tonnen Käsespezialitäten für den Reifungsprozess gelagert und anschliessend verarbeitet, verpackt und national wie auch international ausgeliefert. Für die Luftkonditionierung dieser Prozesse wird die bestehende Kälteanlage aus dem Baujahr 1972 mit einer Füllmenge von 4,8 Tonnen Ammoniak mit neuen Technologien ersetzt.

Die neue Ammoniakkälteanlage mit 2,5 MW Kälteleistung versorgt im Endausbau auf zwei unterschiedlichen Kälteträger-Temperaturniveaus insgesamt 46 Umluftkühlgeräte und 23 Lüftungsanlagen. Während gut einem halben Jahr wurden vorgängig die Kältezentrale und das Rohrleitungsnetz so weit gebaut, damit die Umschlussarbeiten der Kälteversorgung etappenweise ohne grossen Kühlunterbruch realisiert werden können. Die Kälteablösung der Kühlstellen wird bis im Frühling 2020 erfolgen.

SSP KÄLTEPLANER AG wurde mit der Gesamtprojektleitung beauftragt und hat – mit Unterstützung von Fachplanern anderer Gewerke – das neue Konzept erarbeitet.

Mit dem Projekt Ersatz Kälteanlage auf zwei Temperaturniveaus setzt Emmi auf eine wirtschaftliche und ökologische Lösung mit dem natürlichen Kältemittel Ammoniak.

Teilen: 
Part: 
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf «Cookies zulassen» eingestellt, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf «Akzeptieren» klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schliessen