Wärmepumpe für Emmi in Kirchberg

Nach erfolgreichem Umbau der kompletten Kälteanlage der Emmi Schweiz AG am Standort Kirchberg folgte nahtlos die Erweiterung der Anlage mit einer Ammoniak Wärmepumpe, welche aus der Abwärme der Kälteanlage Heizungswasser von 75°C Vorlauftemperatur erzeugen kann. Dieses Anschlussprojekt konnte ebenfalls erfolgreich und termingerecht umgesetzt werden, die ersten vorliegenden Betriebserfahrungen sind sehr erfreulich. Mit der hocheffizienten Wärmepumpe, sowie den eingebauten Wärmeübertrager für die Enthitzung der Ammoniak Druckgase, wird die Abwärmenutzung aus der neuen Kälteanlage zu einer CO2-Reduktion von ca. 550 t pro Jahr beitragen. Der Verbrauch an fossilen Energieträgern wird dadurch deutlich gesenkt.

Damit leistet dieses Projekt einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion  im Emmi Konzern und unterstreicht die Anstrengungen der Emmi zum Thema Nachhaltigkeit eindrücklich.

Wir danken der Bauherrschaft für das Vertrauen und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Teilen: 
Part: 
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf «Cookies zulassen» eingestellt, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf «Akzeptieren» klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schliessen